Kontakt

Pflege und Reinigung

Nur Wischen genügt nicht

Fliesen können bei der richtigen Pflege jahrelang wie neu aussehen. Die richtige Pflege für Ihre Fliesen ist wichtig, damit sie in ihrem natürlichen Glanz erstrahlen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Fliesenfugen bei Verwendung von nicht geeigneten Reinigungsmitteln beschädigt werden können.

  • Wissen Sie, welches Pflegemittel für Ihre Fliesen optimal ist?
  • Wie oft Ihr Boden gepflegt werden muss?
  • Welche Mittel schädlich sind und welche nicht?

Unterhaltspflege

Die regelmäßige Pflege Ihrer Wand- und Bodenbeläge umfasst die Entfernung von Standardschmutz und normalen Gebrauchsspuren und verstärkt bei sachgemäßer Handhabung und Verwendung der passenden Reinigungsmittel den Schutzfilm der Beläge.

Spezialreinigung

Zum Bereich "Spezialreinigung" gehört insbesondere die sorgfältige Erstreinigung nach der Installation des Belages. Zementschleier, Schmutz, Ausblühungen und Klebereste sollten rückstandslos entfernt werden, bevor mit Schutzbehandlungen und Pflegearbeiten begonnen wird. Achten Sie unbedingt auf den Säuregehalt des gewählten Produkts, denn zu aggressive Säuren greifen das Material an und entwickeln schädliche Dämpfe.

Oberflächenschutz

Nach der Neuinstallation und sorgfältigen Erstreinigung eines Boden- oder Wandbelages empfiehlt sich eine Schutzbehandlung, um die Lebensdauer der Materialien zu verlängern und die Aufnahme von Wasser- und Ölflecken zu vermeiden. Besonders saugende Materialien, wie z.B. Kalkstein, Cotto, etc. profitieren von dieser Schutzbehandlung genauso wie Boden- und Wandbeläge im Außenbereich.

Auch Ausblühungen, Feuchtigkeitsflecken und die Entstehung von Algen können durch eine Schutzbehandlung verhindert werden.

Die richtige Imprägnierung

Nach welchen Kriterien wird die richtige Imprägnierung gewählt?
  • nach Material, das behandelt werden soll;
  • nach Verwendungszweck (z.B. Innen- oder Auβenbereich, Bodenbelag oder Wandverkleidung)
  • nach gefordertem Schutz (wasserabweisend, also Schutz gegen Grünbewuchs &Co.) oder wasser- und ölabweisend, d.h. Fleckschutz)
  • nach gewünschtem optischen Effekt

Wann ist also ein WASSERABWEISENDER SCHUTZ sinnvoll, wann ein FLECKENSCHUTZ?

WASSERABWEISENDE SCHUTZMITTEL sind atmungsaktiv, denn sie wirken bis in die Tiefe und dringen in die Poren des Materials ein. Sie weisen Wasser ab und sind durchlässig für Luft und Wasserdampf. Sie eignen sich besonders für alle Flächen im Außenbereich, da die Hydrophobierung die Materialien vor Abnutzung durch Witterungseinflüsse schützt und das Auftreten von Moos, Schimmel und Ausblühungen verhindert.

FLECKENSCHUTZMITTEL sind atmungsaktiv. Es handelt sich nicht um filmbildende Produkte, die die Oberfläche versiegeln, sondern um eine chemische Verbindung mit dem Material. Ein Fleckenschutz ist in der Regel für Fußböden im Innenbereich wichtig, insbesondere dort, wo gekocht und gegessen wird und wo generell eine Fleckgefährdung besteht (z.B. auch im Bad). Waschtische und Arbeitsplatten sollten entsprechend geschützt werden.

Die wasser- und ölabweisenden Imprägnierungen kommen auch im fleckgefährdeten Außenbereichen zum Einsatz, z.B. dort, wo Autos abgestellt werden, oder auf Terrassen und Grillplätzen.

Navigation

News

TIPP Türkische Keramik von VitrA
Neue Wege beim Design von Bädern und Fliesen... Mehr

TIPP Jetzt Terrassenträume realisieren!
Ob modern, mediterran oder klassisch – Hochwertige und variantenreiche Beläge für "Draußen". Mehr

TIPP REMIX
Aufeinander abgestimmte Formate, warme Töne plus Dekorfliesen aus keramisch echtem Onyx-Marmor. Mehr.

TIPP Die Natur gibt den Ton an
NatureArt: Die schönste Art, sich ein Stück Natur ins Haus zu holen. Mehr.